İçeriğe geçmek için "Enter"a basın

Meister-T- Liebesgeschenk Oma Annette

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Meister-T- Liebesgeschenk Oma AnnetteMeister – T – http://xhamster.com/users/meister-t – Fetisch und Voyeurismus als KunstformEinblicke in das intime Tagebuch eines MeistersDas Liebesgeschenk von Oma Annette (78) – an den MeisterZweite Version der Einladung zum “Frauenabend der Amazonen” am – 28. April 2018 – Mein Geschenk an Oma Annette – die als – “Verdienter Meister” – ausgezeichnet worden ist – und mir ihre “Auszeichnung” als “Liebesgeschenk” – schenkte.Das “Tagebuch eines Meisters” – besteht aus “praktischen Gründen” – um abgerufene Datenmengen zu verkleinern – aus verschiedenen Teilen.Der “Erste Teil” – Das kleine Tagebuch eines Meisters – vom Nikolaus 2017 bis zum 5. April 2018 – lese hier: – http://xhamster.com/posts/733769 – Der “Zweite Teil” -Tagebuch eines Meister – folgt hier und beschreibt seine Tage ab dem 6 . April 2018 – https://de.xhamster.com/my/edit/post/787123 – lese hier nun mit viel “Lust” weiter – und beachte die weiteren Hinweise des Meisters:Berlin – Sonntag den 15. April 2018 – Spät am AbendOma Annette hat sich so sehr über die einfallsreiche und hübsch gestalte Einladungskarte zum Frauenabend am 28. April 2018 – gefreut. – Sie schrieb mir eine sehr herzliche und liebe @ Mail: – „und das alles mit meinen Fingern“ – … “ lass dir liebster Meister – von Herzen dafür danken!“ – Oma Annette schrieb mir weiter: – „Für dich habe ich ein ganz besonders Geschenk vorbereitet! – Etwas aus meinem Leben – eine „Sache“ die mir immer wertvoll und wichtig war! – „Bei dir mein – „Bester Meister“ – bin ich mir ganz sicher – dass du dieses „Geschenk“ – „Wertschätzt“ und mit „Würde“ behandelst und aufbewahrst.“ Kann ich sonntags zu Kaffe und Kuchen zu euch kommen? – „Ich backe eine „Schwarzwälder Kirschtorte“ für uns – die wir ja alle so lieben!Oma Annette durfte kommen! Wir alle haben sie sehr lieb gewonnen! Oooh dieser wundervoller Kuchen! – Hilla und Marthe deckten den Kaffeetisch. Fee machte sich schon hübsch. Sie trug Bluse mit einem kurzen, karierten Rock. Halb drei klingelte Oma Annette an unserer Haustüre. – Da stand sie vor Fee – strahle und freute sich. Fee umarmte sie liebevoll. Oma Annette war stilvoll – und doch im Dirndl –sehr aufregend gekleidet. Als ich sie sah und umarmte, spürten meine Hände sofort: – „Annette trug ein enges Schnürkorsett“. Fest gebunden bildeten ihre großen, hoch gebunden Brüste – einen wundervollen „Blickfang“. Sie merkte sofort wie die „Augen des Meisters“ – sich dort fingen. Im vorbei gehen berührte sie mit ihrer Hand – wie von Zufall –meinen „Schwanz“ – der in der Hose schon nach mehr Platz suchte. Ich schaute in Oma Annettes Augen – die mir sagten, nach was sie voller Sehnsucht begehrte.Wir alle genossen die Plauderei. Marthe versorgte uns alle immer mit frisch gebrühtem Kaffee – . Fee machte auf dem Herd immer noch einmal die Milch warm. Ooh dieser Kuchen – sagte Fee; schon jetzt kneift mein Rock. Wir saßen inzwischen auf dem Sofa im Wohnzimmer. Fee zog ihren Rock aus. Ihre hübschen, schlangen – langen Beine; ihr kleiner „Babybauch“ – wir alle konnten nicht anders, als da hi zu schauen. Fee saß zwischen mir und Hilla. Meine Hand streichelte sanft den Schenkel von Fee. Zärtlich streichelte mein Zeigefinger ihre zarte, helle Haut. Ihr rotes Höschen schimmerte im warmen Nachmittäglichen Licht. – Durch das Fenster vernahmen wir das Rauschen des Windes.Rotes Höschen von Fee – “Geschenk des Meisters”Oma Annette stand auf; holte ihre große Tasche aus dem Hausflur. Hübsch eingepackt überreichte sie mir ein DIN A3 großes, sehr flaches Geschenk. „Für Dich – liebster Meister“ – sagte Annette – mit kleinem Lächeln im Gesicht! – „Bei dir ist es in guten – ja, in den besten Händen. Bewahre sakarya escort mein Geschenk in Erinnerung immer sehr gut auf! – Es ist etwas ganz Besonderes aus meinem Leben! – Alle waren sehr gespannt, was Oma Annette hier für mich wohl so hübsch verpackt hatte. Rotes Papier – mit rotem Band gebunden. Darauf ein kleines Herz mit einem Kärtchen. Darauf stand geschrieben:- „ Verdient hast du es – Meister! – „Sei nun – du – „Verdienter Meister“! -Mach schon auf! – Fee kniff mich ins Bein. Mit „Ehrfurcht“ packte ich das Geschenk von Oma Annette aus. – Eine kleine Box fiel aus dem Geschenk. Es rutschte zwischen mir, und Fees Beinen. – Fee hielt es nun in Händen. Ich nickte. Fee ist immer voller Neugier. Kann es kaum erwarten zu wissen, was wohl da rinnen ist. Fee öffnete die kleine Schachtel. Ihre zarten, langen hielten einen kleine „Orden“ – Oma Annettes “Hohe Auszeichnung” – in der Hand. Inzwischen hatte ich flache Geschenk ausgepackt, und hielt eine sehr große, rote Urkunde mit obig versehener, goldener Schrift – in Händen. „VERDIENTER MEISTER“ – stand in güldenen – geprägten Lettern – auf der Urkundenmappe. Innen lag ein Doppelblatt – als Ehrengabe mit Oma Annettes Namen. – Ja sagte sie; das ist meine Geschichte – mein Leben! – Oma Annettes Augen wurden nass. Tränen kullerten über ihre Backen zu den Wangen herunter. Doch da war es wieder. Ihr gütiges und liebevolles Lachen.Geschenk an den Meister – von Oma Annette – sie war ein – “Verdienter Meister”!„Erzähle uns deine Lebensgeschichte – sprach Hilla zu ihr!“ – Ich drückte Oma Annette liebevoll. Küsste sie sehr zärtlich auf den Mund. – „Ja, bitte erzähle uns mehr aus deinem Leben! – „Mehr wie du „Verdienter Meister“ – geworden bist! Gespannt horchten wir alle, was Annette uns erzählte. Stunden vergingen. – Es war bereits dunkel, als ich zu Hilla und Marthe sagte: “Soll Oma Annette heue bei uns im Bett mit schlafen?” – Kein langes Überlegen. Hilla und Marthe schauten sich liebevoll an – und nickten.Während sich Hilla, Marthe und Oma Annette – hübsch für das Bette machten – fotografierte ich im Studio noch kurz Oma Annettes “Urkunde”. Ich wollte sie zum Frühstück mit einer neu gestalteten, zweiten Version – “Einladung zum Frauenabend” – überraschen. Ich war sehr erregt. Der Penisring drückte sich fest um meine Eichel. Meine “Eier” waren geschwollen, und freuten sich auf die kommende Nacht.Die “Eier des Meisters” – waren “Dick angeschwollen” – als Oma Annette zu mir – Hilla und Marthe – ins Bett kam.Berlin – Samstag den 14. April 2018Hilla, Fee und Marthe sind mit mir früh aufgestanden. Wir wollen auf den “Damm” oder ins “Bikini” zum shoppen. Letzte Woche war Fee sehr traurig, dass ihre erotische Wäsche nicht mehr passt! Der “Babybauch” und ihre Brüste – sind eben gewachsen. Ich liebe die Brüste von Fee. Sie werden von Monat zu Monat schöner und zunehmend voller und fraulicher. – Wir freuen uns alle sehr darauf, schöne, gemeinsame Stunden in Berlin zu verbringen. Frühstücken tun wir noch gemeinsam schön zu Hause. Mittags werden wir einen kleinen “Snack” in “DEM” Kaufhaus einnehmen. Ich freue mich schon sehr darauf mit Hilla, Fee und Marthe bei einem Glas Champus über die Dächer von Berlin zu blicken.Ich genieße die Stunde in der Lebensmittelabteilung. Schaue mir so gerne die edlen – und sehr feinen – Lebensmittel an. – Wir alle sind, wie immer ganz – “hin und weg”! – Fest halte ich Hilla an meiner Hand. Fee und Marthe – machen das auch. Ich liebe es, wenn sie sich – ab und zu – innig küssen. Vor allem liebe ich die “Blicke” Anderer – die manchmal “Staunend” – oder auch “Ablehnend” sind.-Wir trinken noch einen Milchkaffe; essen ein Stückchen Kuchen. – Wir wollen los – escort sakarya auf die Suche nach schönen Dessous für Hilla, Fee und Marthe. Hilla trägt einen kurzen schwarzen Mini Rock. Eine helle, fast durchsichtige Strumpfhose dazu. Der Rock von Marthe und Fee ist etwas länger – aber kurz genug, dass sie “Männerblicke” fangen. – Ich küsse Hilla, Fee und Marthe. – “Auf geht es!”Hilla, Fee und Marthe gehen mit mir wirklich irre gerne shoppen. Das liegt nicht daran, dass ich oft “Bezahle” – nein, sie lieben meine “Geduld” – und die guten Ratschläge – was “passt” – oder oben nicht! – Mein “Credo” ist es: “Ist die Frau glücklich – sind es auch “Des Meisters Eier”! – Ob ich in die Umkleide mit meiner Frau gehe? – Natürlich! – Auch bei Fee und Hilla – will ich sehen; genießen und “dabei” sein! – Will “streicheln” – und ich mag es sehr, wenn mein “Schwanz” mit den neuen Dessous – die ich für alle so gerne kaufe – geblasen wird!Heute “fickte” ich Fee in der Umkleide – Kabine. Es war “Kurz – heftig – und sehr schön für uns beide! – Neben uns hörten wir Hilla und Marthe in der Kabine. Sie lachten; hatten ihre Freude! – Fee wird von Woche zu Woche “rattiger”! Sie braucht mehr und mehr – “Zärtlichkeit und LIEBE”.Wir gingen zur Kasse.- Sehr schöne und edele Dinge “Namhafter Dessous Hersteller” – bezahlte ich mit Freude! – Ich nahm Fee an meine Hand. Hilla und Marthe gingen “Arm in Arm” neben uns. Zum Schluss des Tages -“Klar” – eine “Currywurst” – “Scharf – und die Beste in Berlin”!Tipps und “Erfahrungen” des Meisters – zum Thema “Kauf und Geschenke erotischer Wäsche” – für Männer, die ihrer Frau oder Freundin “Wäsche oder Dessous” kaufen wollen!Abzuraten ist in den meisten Fällen, dass Mann zum Geburtstag oder Weihnachten der Frau tolle „Dessous“ Geschenke macht. Sei ehrlich – es ist ein Geschenk an Dich! – Oft geht das in die Hose; aus vielerlei Gründen. Man(n) bestellt im Internet Korsage in Größe S – und die „Möpse“ der Frau haben 80C und wollen da nicht reinpassen. Ja, dumm gelaufen! – Umtausch, kein Problem! Doch, dier Frau will das in der Sache irgendwie nicht so. Irgendwas gefällt ihr eben nicht: – Farbe, Schnürung, Material, Schnitt; Hersteller, Marke, Form, …..Möglichkeiten sind Endlos! – Der Fehler war, du hast es entschieden! – Bei einer devoten Frau, unter Umständen kein Problem und gewollt! Es erregt sie, wenn Mann sie verpackt, wie er es will.- Überrasche deine Frau anders! – Gehe mit ihr Shoppen – und tu sie – dabei poppen!Überlasse nichts dem Zufall! Du hast einen Plan; aber sei spontan; überrasche Sie! Schau das alles passt. Wenn deine Frau gestresst von der Arbeit kommt, ist alles „Käse“! Sag ihr, dass du nächste Woche gerne mal mit ihr in die Stadt Shoppen möchtest. Du brauchst auch mal wieder neue „Unterhöschen“! – Schau wie sie reagiert! Alles ist möglich, also sei nicht enttäuscht wenn sie nein sagt. – Die meisten Frauen sind überrascht, dass Man(n) so spontan ist. „Shoppen“ ist ein gutes „Schlüsselwort“! Deine Chancen sind also gut, dass sie „toll“ sagt! -Zuvor schaust du, dass an diesem Tage alles passt! Ist es z. B. der Freitag schläfst du ab Mittwoch auf keinen Fall mehr mit deiner Frau! Dein Sack soll voller Sperma sein, aber sei geduldig! – Morgens rasierst du deinen Schwanz sorgfältig, duschst dich, machst dich hübsch! – Am Freitag verfolgst du dein Ziel: – Deine Unterhöschen! – Suche einen größeren Store für Mann und Frau. (Du suchst vorher, und nicht an diesem Tag! Schaue dir alles genau an! Wo sind die Frauendessous, Umkleide, – was gefällt dir? – Das gleiche in der Männerabteilung! – Passe auf, dass du nicht erkennen lässt, dass du zuvor hier warst! – Frauen haben da ein „Näschen“ und du dann sakarya escort bayan das Problem!)Frage sie in der Männerabteilung, welche Unterhöschen ihr gefallen! Sie soll suchen! Ihr soll es gefallen! Du wirst „verpackt“! Deine Frau soll Freude haben! Sie soll entspannt sein! Stresse sie auf keinen Fall! Sie macht – sie sagt – sie soll alles in der Hand haben! Fordere sie! Es wird dir und ihr gefallen! Dein „Auftritt“ kommt später! – Schaue dass du mehrere Teile (auch schönes Unterhemd!) zur Auswahl hast; denn in der Kabine machst du die Modenschau! (Schaue nie auf den Preis! Das wäre der „Stimmungskiller“ für die Frau!!) – Wichtig:-Die Anprobe! – Nimm deine Frau mit in die Kabine! – Lasse hier nicht locker! – Auch wenn sie sagt, „Was denken die Anderen „– sagst du – „Komm einfach mit! „ – Die meisten Frauen reizt das, und sie kommen mit! In der Kabine angekommen, ist es für Frau vollkommen logisch, dass du die Hose ausziehen musst. Dein Sack ist voll, und bestimmt wird deine Frau schon die Beule in deiner Hose bemerken! Dein Schwanz wird schnell stehen und sage dann einfach mal lustig „Oh, da freut sich einer dich zu sehen!“ Alles kann passieren, und meistens das Richtige was alle „Entspannt“! Will deine Frau „Blasen“, lasse sie „Blasen“! Reagiert sie nicht, nimm das Heft in die Hand! Küsse Sie; umarme Sie; sie soll deinen Schwanz spüren! – Wichtig: Sie soll dich nehmen!! – Du bist ihr „Opfer“! – Wenn dann immer noch nichts passieren sollte, frage deine Frau lustig: „ Wie komme ich nur in die die Hose? Hast du eine Idee?? – Fast immer wird Frau „die Idee“ haben! Will sie ficken, fick sie – schaue aber, dass du in ihr kommst! Das ist wichtig! – Wenn danach beim hochziehen des Höschens der Saft rausläuft – sagst du „Schatz warte“! – Du leckst den Saft auf und schluckst ihn! Das bereitet wahrscheinlich den Weg für die Zukunft vor! – Das wird sie sich merken! Unbewusst weiß sie jetzt „Sperma ist nichts Ekeliges“ – da du ja auch geschluckt hast! Helfe deiner Frau das Höschen hochzuziehen! Warte bis sie angezogen ist! Erst dann ziehst du dich an! Nimm sie in die Arme und flüstere ihr ins Ohr, „Ich liebe dich mein Schatz“! – Frage sie „Und was nehmen wir“? – Nimm was sie sagt! Du wirst sehen, – wenn du bis hier angekommen bist, wird deine Schnecke „Total entspannt“ sein!Jetzt gehe mit ihr in die Damen Dessous Abteilung! Lasse Sie wählen und suchen! Lasse alles zu was ihr gefällt! Sie muss auf den Geschmack kommen! Es muss ihre Idee sein! Nur dann trägt sie es gerne! – Aber wichtig: Gehe mit ihr immer in die Kabine! Küsse sie und ihre Brüste! Gebe ihr ein gutes Gefühl als Frau „Begehrenswert und wichtig „ zu sein! – Bezahle ihre Dessous!! Sei kein Geizhals!! Es ist für dich – und deinen Schwanz in der Zukunft gut!! -Abschließende Anmerkung des Meisters! – Jeder trägt für sein Handeln die eigene Verantwortung! – Lass dich beim “Poppen” in der Umkleide – Kabiene nicht erwischen! – Schließe den Vorhang – und schau, dass deine “Frau” oder “DU” – nicht laut schreit, oder “stöhnt”! – Dies hier ist keine “Aufforderung” Dinge zu tun, die u.U. gegen die “guten Sitten” verstoßen – und “Ärger” bringen! – Distanziere mich hiermit ausdrücklich von Inhalten und Meinungen anderer Seiten im Netz, auf denen meine Bilder, Texte und Seiten verlinkt wurden. Deren Inhalt teile ich nicht!, Sie stellen nicht meine Meinung dar! -Die „Unterwerfung“ ist Teil eines selbstgewünschten, sexuellen „Spieles“ und erfolgt selbstbestimmt, ohne Zwang durch Dritte. Alle gezeigten Handlungen entstanden ohne Zwang und sind vom “Dienenden” ausdrücklich gewünscht.-Hinweise dienden der “Sexuellen Aufklärung und Stimmulation”. – Sie stellen keine “medizinische Beratung” dar! – Der Meister lehnt alle Dinge ab die auf Grund gesetzlicher Regelungen als gesetzwidrig in Deutschland anzusehen sind.- Es werden keine finanziellen Interessen verfolgt. – Texte und Inhalte unterliegen dem Urheberrecht. © – Meister – T – 2018

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

İlk yorum yapan siz olun

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir

kurtköy escort maraş escort kuşadası escort çanakkale escort muğla escort mersin escort muş escort nevşehir escort elazığ escort erzincan escort erzurum escort güvenilir bahis canlı bahis canlı bahis canlı bahis canlı bahis canlı bahis sakarya escort sakarya escort webmaster forum aydınlı escort kaynarca escort ataşehir escort adapazarı travesti mobil porno yalova escort balıkesir escort bartın escort batman escort bayraklı escort bilecik escort bodrum escort bolu escort bornova escort buca escort burdur escort escort izmir