İçeriğe geçmek için "Enter"a basın

Freundin von Bekannten

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Freundin von BekanntenFreundin von Bekannten Ich bin von klein auf mit zu Geburtstagsfeiern, oder zum Grillen zu einem Paar gegangen, mit denen meinen Eltern schon seit ihrer Schulzeit befreundet waren. So kannte ich auch Andrea, eine ältere, aber verdammt attraktive und hübsche Frau Mitte der 40er, die auch mit diesen Bekannten befreundet und meist auch anwesend war. Sie war schon immer so attraktiv für mich, war sehr schlank und hin und wieder konnte man sogar ihre wirklich schönen schlanken Beine sehen, oder sogar einen Blick an ihren fast nur angedeuteten Büsten vorbei, auf ihren sportlich flachen Bauch werfen, wenn sie einen weiteren aber kurzen Pulli trug, oder eine Bluse bei warmen Wetter etwas weiter geöffnet hatte. Dafür half ich auch immer wieder gerne bei allem, wo auch sie dabei half, in der Hoffnung, das dabei der eine oder andere Einblick mehr möglich war. Ein paar wenige mal, wenn sie einen kürzeren Rock an hatte, ergab es sich sogar, das sie sich weit genug nach vorne über beugte, als ich mich gerade bückte und sah sogar ganz kurz ihren Schlüpfer. Das ich schon wesentlich mehr und deutlicher gesehen hatte, wenn wir alle zusammen schon ein paar mal schwimmen gingen, das zählte in den Momenten nichts, auch wenn ich dabei von ihrem wirklich geilen Knackarsch nicht viel zu sehen bekam. So war ich auch ihre Sprüche gewohnt, die bei jeder Gelegenheit immer etwas schlüpfrig und oft genug auch fast schon obszön zweideutig waren. So geriet ich auch immer wieder in ihre Schusslinie, wie ich langsam zum Erwachsenen heranwuchs, womit sie es einige mal sogar schaffte, das sie mich damit etwas durcheinander machte und ich nicht wusste, ob sie das nun provozierend spaßig, oder ernst meinte. Gemein aber war, das sie, wenn wir kurz alleine waren, öfter als nötig an mir vorbei ging, wobei sie mich streifte und mir mit ihrer Hand über den Hintern strich und Bemerkungen machte, die schon eher eine direkte Anmache waren. Da meinte sie dann schon mal, das wenn sie nur 20 Jahre jünger wäre, dann hätte sie mich schon längst vernascht, oder, das sie sich generell nicht dagegen wehren würde, wenn ich mich an ihr vergehen würde und ich könnte mit ihr machen was ich will, sie würde sich garantiert nicht dagegen wehren. So schaffte sie es sogar ein paar mal, das sie mich regelrecht geil machte und es mehr ihr Glück war, das wir meist nur mal ganz kurz alleine waren, was sie wahrscheinlich auch ermutigte dabei immer frecher zu werden. Bis zu dem einen Grillen, wie ich 19 war und gerade meine Lehre erfolgreich hinter mich gebracht hatte, wo mich der Bekannte vorher anrief und darum bat, das ich früh hinkomme und ihm bei den Vorbereitungen helfe, da bei ihnen einiges drunter und drüber ging, was sie zu erledigen hatten und er es sonst nicht schaffe. Das hieß, das ein Gartengrundstück mit fast 10.000m² vorbereitet werden musste. Ich packte also eine Tasche mit frischen Klamotten und fuhr am frühen Samstag Morgen zu dem Garten, wo der Bekannte schon mit dem kleinen Aufsitzmähtraktor am rumtuckern war. Da mit dem Spielzeugmähtraktor aber nur rund die Hälfte zu erledigen ging, machte ich mich mit dem Balkenmäher an dem Hangstück zu schaffen, was etwa ein viertel des Grundstücks betraf. Als ich schon 2 Stunden hinter dem selbst angetriebenen Balkenmäher herlief und von dem Gerät so durchgeschüttelt war, das eine Fahrradtour über einen frisch gepflügten Acker dagegen eine Luxusreise gewesen wäre, war der Bekannte mit dem Traktor fertig und meinte, das wir erst einmal eine kurze Pause machen sollten. Dazu gingen wir bei den Autos etwas Trinken und dort holte der Bekannte frische Mettbrötchen aus der Kühlbox, die er früh am Morgen, auf dem Weg in den Garten, besorgte. Im Laufe des Nachmittags war die Arbeit fertig und sogar der selbst konstruierte Pavillon war aufgebaut, unter den sich abends alle setzten. Zum Glück gab es dort auch fließendes Wasser, über den Wasseranschluss des Nachbars, so das ich mich in einer provisorischen Dusche abduschen konnte und auch wenn ich noch nie sehr nach Schweiß roch, wenn ich verschwitzt war, fühlte man sich so, in sauberen Klamotten, doch wohler. Also ging ich nach allen Vorbereitungen gegen 16 Uhr in den kleinen Brettersichtschutz, in dem eine Brause aufgehängt war und duschte mich ab. Da der Wasserschlauch aber den ganzen Tag die rund 50m auf der Wiese in der prallen Sonne lag, war das Wasser bestimmt tekirdağ escort die ersten 3 Min zu heiß zum unter den Wasserstrahl stellen und selbst als es schon eine Weile lief und ich mit abseifen und Haare einmal auswaschen fertig war, war es noch nicht so abgekühlt das es richtig erfrischend gewesen wäre. Ich bekam auch mit, bevor ich fertig geduscht war, das vertraute Stimmen zu hören waren, welche die Frau der Bekannten und Andrea waren. Deswegen stellte ich mich schon auf Andreas verbale frechen Attacken ein. Womit ich aber nicht rechnete war, das ich noch am mich Abtrocknen war und das Handtuch zum Glück gerade über den Bauch runter hing, als Andrea in den Sichtschutz auf mich zu kam. Dabei machte sie noch eine Bemerkung, das es schade sei, sie hätte sich wenigstens einen bestimmt geilen Anblick erhofft und strich direkt mit ihrer Hand in Beckenhöhe über meinen Bauch und meinte, ob ich sie nicht wenigstens mal schauen lassen will, sie versprach auch ganz brav zu sein und ihre Hände bei sich zu behalten und strich dabei dann schon unter den Rand des Handtuchs, das ich mir um das Becken gespannt hielt. Ich konterte darauf, das sie ihre Hand bestimmt nur bei sich behält, weil sie angewachsen ist, ich unterschätze aber ihre Reichweite nicht und rief etwas lauter, ob mich mal jemand von dem geilen Biest befreien kann, worauf der Bekannte nur zurückrief, das ich alt langsam genug sein müsste und langsam lernen sollte, wie ich mit solchen Biestern selbst fertig werde. Da stand ich dann erst mal blöd da und wusste kaum noch, wie ich mich zurückhalten soll. Andrea hingegen nutzte das voll aus, strich mit der Hand noch etwas tiefer unter den Handtuchrand und tat wie bettelnd bitten, das ich sie doch wenigstens nur mal kurz schauen lassen soll. Da reagierte ich so, womit Andrea garantiert nicht gerechnet hatte und sagte ihr, wenn sie schon da ist, dann könne sie mich ja auch fertig abtrocknen und lies das Handtuch los, worauf sie auch direkt einstieg. Ehrlich gesagt war das nicht wirklich das, was ich erreichen wollte, aber so konnte ich ihr wenigstens die Schuld in die Schuhe schieben, das sie mich nur geil machen wollte, weil ich durch ihre Berührungen eh schon eine ziemliche Schwellung zwischen den Beinen hatte, die das Handtuch halb anhob. Andrea fragte zunächst und bettelte einen Moment später fast, das sie mehr als nur abtrocknen dürfe, weil ihr bei dem Anblick so viel mehr einfallen würde, aber ich sagte ihr nur, das sie dafür so damit zurechtkommen muss und sie es noch bereuen würde, das sie mich immer so gestriezt hat. Sie provozierte dann zwar noch etwas weiter und fragte, wann ich es sie bereuen lassen wolle und trocknete das abstehende Körperteil mehr als einmal recht ausgiebig ab, traute sich aber doch nicht direkt mit der Hand dran zu gehen, oder ihm sonst wie näher zu kommen. Als ich irgendwann dann doch schon fast fertig war mit anziehen, rief der Bekannte noch, das er eigentlich auch noch duschen wollte und es genug Gebüsch um das Grundstück herum gäbe, in dem uns auch keiner sieht wenn wir Dummheiten anstellen, worauf wir keine halbe Minute später hinter dem Brettersichtschutz wieder hervor traten. Wir blödelten dann noch kurz, wo Andrea eingeschnappt meinte, das ich sie ja gar nicht rangelassen hätte und sie es wohl besser aufgeben sollte, da sie bei mir eh keine Chance habe, provozierte mich aber trotzdem die folgende Zeit wie gewohnt weiter. Eigentlich war bis nach dem Grillen gegen halb 10 Uhr alles wie immer gewesen, außer das ich Andrea 3 …. 4x einen kräftigeren Klapps auf den Hintern gab, wenn sie eine freche Bemerkung machte, was sie so noch nicht von mir kannte. Irgendwann nach 21 Uhr stellten einige Anwesende fest, das etwas bestimmtes fehlen würde, worauf Andrea meinte, das sie sowas zu hause hätte, da sie aber nicht mal einen Führerschein, geschweige denn ein Auto hat und alle (außer mir, was aber nicht unbedingt auffiel) schon alkoholisches getrunken hatten, müsste man wohl darauf verzichten. Deswegen rechnete auch niemand damit als ich fragte, ob noch was anderes fehlt und Andrea aufscheuchte, das wir zu ihr fahren. Damit rechnete scheinbar niemand und Andrea wohl am allerwenigsten, weil sie mich völlig verwundert anschaute und der Bekannte meinte nur, das ich für die Strecke hin und zurück höchstens eine halbe Stunde brauche, also schicke einen Suchtrupp los, wenn wir nicht escort tekirdağ in einer dreiviertel Stunde zurück wären. Auf dem Weg zu Andrea merkte ich, das sie wohl schon einiges getrunken haben musste, aber trotzdem war sie auf einmal irgendwie gezügelter frech. Wie ich sie darauf ansprach und fragte, ob ihr das so alleine mit mir doch nicht so geheuer sei, meinte sie, das sie doch immer ganz brav zu mir gewesen sei und sie niemand vor mir schützen könne, wenn ich böse werden würde und ihr wieder den Hintern verhaue. Ich hingegen wurde dabei etwas forscher und bestimmter und sie gab zwar nicht direkt klein bei, als ich sie fragte, was das dann mit ihren Sprüchen gewesen sein soll, von wegen das sie sich ergeben würde, wenn ich sie mir vornehme, worauf sie dann schon schüchtern tat und war nur noch sehr vorsichtig frech. Als sie bei ihrem Haus die Eingangstüre aufschloss, fragte ich sie noch, ob sie angst habe, das ich ihr den Hintern versohlen könnte und sie meinte nur, man wisse ja nie. Deswegen gab ich ihr noch einen weiteren festeren Klapps an dem Abend und sagte gleichzeitig dazu, das sie dann besser künftig viel braver sein sollte, als sie es bisher immer war und lachte dazu. Andrea hingegen rieb sich mit der Hand über die Arschbacke, wie sie mehr gekünstelt kindlich “aua“ sagte und mich fast weinerlich anschaute. Inzwischen waren wir im ersten Stock vor ihrer Wohnungstüre und Andrea schloss die Türe auf, wie ich mit einer Hand über ihren Hintern, um das Becken herum zu ihrem Bauch strich und fragte, ob ihr das lieber wäre, wenn ich das bei ihr mache, worauf sie wieder schüchtern tat und sich etwas hin und her windend sagte, dass das gemein sei, da sie doch besser brav sein soll. Ich dagegen hielt meine Hand an ihrem Bauch, schob sie durch die Türe in die Wohnung, wie die Türe offen war und sagte, das ihr das auch nichts mehr nutze, wenn sie sich auch noch den Löwe mit in ihre Höhle nimmt. In dem Moment waren die Positionen völlig vertauscht. Ich hatte die Situation in der Hand und Andrea war sichtlich verunsichert, wie sie es einschätzen sollte. Ich schob die Wohnungstüre hinter meinem Rücken zu, drehte Andrea mit der Hand um ihre eigene Achse in meinem Arm, so das sie mit dem Rücken an der Wand stand und ich direkt vor ihr. Sie schaute mich völlig verunsichert an, als ich mit den Fingern der Hand von ihrem Hals, zwischen ihren Brüsten hindurch nach unten strich, um mit den Fingern unter den Bund ihres kurzen Rocks auf ihrem blanken Bauch hin und her zu streichen, wobei ich sie recht bestimmt fragte, was das nun mit ihren ganzen Sprüchen war, mit denen sie mir seit Jahren versuchte den Kopf zu verdrehen. Ich sah ihr an, das sie völlig verunsichert war, auch wie sie dieses mal ungespielt schüchtern sagte, “ich weiß nicht, sag Du es mir“. Sie stand völlig starr da, während ich mit den Fingern unter dem Bund an die Seite glitt, den Knopf öffnete und fragte, ob es das ist, was sie schon ein paar Jahre wollte. Ich fixierte sie mit meinen Augen, ohne eine Mine zu verziehen, zog den Reißverschluss auf, während sie verunsichert mit ihren Augen in meinem Gesicht hin und her abtastete, bevor sie zögerlich eine Hand anhob und mit ihren Fingerspitzen meinen Bauch berührte, wo sie dann fast zurückhaltend leise sagte, das wenn ich mir sicher sei. Ich zog Andrea mit dem Arm hinter ihr direkt an mich und sagte, das sie sich scheinbar aber nicht so sicher sei und ich sie vielleicht erst mal kalt abduschen sollte, das sie wieder einen klaren Kopf bekommt und schob sie vor mir her den Flur entlang. Sie versuchte mich vergeblich dabei zu bremsen und meinte, das sie schon wisse was sie wolle und ich sagte nur im ernsten Ton, das sie mir zu zögerlich ist, wo sie sonst doch wesentlich provozierender und fordernder war. Von da an lief alles irgendwie automatisch ab. Andrea fragte nur verträumt, ob mir das besser gefalle, wie sie mit einer Hand zwischen uns an meinen Schritt glitt und zupackte und versuchte mich mit der anderen Hand im Genick ihr entgegen zu ziehen. Ich glitt mit der Hand zwischen ihre Pobacken und hob sie im Schritt an, so das sie fast so hoch war wie ich. Kaum das sie den Boden unter den Füßen verlor, küssten wir uns wie die Wilden und sie schlang ihre Beine um meine Hüfte und klammerte sich so an mir fest. Sie steuerte mich so mit ihr zusammen in ihr Schlafzimmer, wo ich sie wieder runter ließ und tekirdağ escort wir uns wie die getriebenen gegenseitig auszogen und aus den wenigen Klamotten halfen. Kaum das wir nackt waren, kniete Andrea schon vor mir und blies mich wie im Akkord. Ich beugte mich zu ihr herunter, griff und massierte die sehr kleine Brust, drückte ihre Nippel etwas fester zusammen und ging weiter nach unten und versuchte ihr von hinten an die Möse zu kommen. Wie bequem und einfach das war, das kann sich jeder selbst vorstellen. Deswegen kam Andrea auch direkt mit mir wieder hoch und zog mich mit auf ihr Bett über sich, wo sie mir ins Ohr hauchte, das ich mit ihr machen soll was ich will, sie würde sich gegen nichts wehren und küsste mich wieder wild. Ich hatte diffus im Hinterkopf, das ich dieses “mach mit mir was Du willst“ schon öfter gehört habe, bis der Moment kam, wo man abrupt gestoppt wurde, wenn man an einen bestimmten Punkt kam. Davon ließ ich mich aber nicht abhalten und auch Andrea forderte nicht hektisch, aber von der Geilheit getrieben, das wir nicht zur Ruhe kamen. So dirigierte sie sich meinen Kolben zunächst selbst ein. Mittendrin, als wir beide eigentlich schon hechelten, schließlich war es an dem Tag auch weit über 30° Grad warm, ging sie auf alle viere und es ging unvermindert zügig weiter. Selbst als ich kurz etwas zurück ging, um ihr den Hintereingang mit Spucke einzuschlabbern und so etwas leichter zugänglich machte, kam von ihr keine abwehrende Reaktion als ich kurz langsam ansetzte, dann aber, auch durch sie getrieben, wieder recht forsch weiterfickte. Sie schien es sogar noch anzuspornen, wenn ich noch etwas zulegte, ihr so feste auf den Arsch klapste, das er hinterher sogar richtig rot leuchtete und wie ich sie unter mir flach auf ihre Matratze zwang, damit ich sie auch Anal richtig feste stoßen konnte und dabei mit der Hand unter ihr den Kitzler und ihre Brust feste massierte, wobei sie in die Matratze hinein schrie und sich an allem festkrallte, was in Reichweite ihrer Hände war. Und selbst als ich kurz vor dem Höhepunkt fragte, wohin sie der Saft am geilsten macht, meinte sie, das sie es schmecken will, wofür sie in den Wahnsinn getrieben wird und kaum das ich mich von ihr erhob und aus ihr ging, drehte sie sich eilig um, als würde sie sonst den Bus verpassen und schon steckte meine Eichel bis in ihrem Rachen tief in ihr. Genau im richtigen Moment und nach 2 Sekunden bekam sie einen Schub nach dem Anderen in ihren Rachen und Mund. Als ich fertig war drückte sie sich noch vom Sack zur Eichel hin den letzten Rest heraus, leckte den Kolben noch richtig sauber, der sie um den Verstand fickte und hangelte sich dann mit letzter Kraft an meinem Genick und Schultern auf meine Höhe hoch. Wir schauten uns beide völlig außer Atem in die Augen, bis Andrea fast keuchte, das sie sich sicher war, aber wenn sie das gewusst hätte, dann….. und da verstummte sie, wo ich dann “was DANN“ fragte. Sie schaute mir tief in die Augen und meinte dann weiter, dass sie dann gerne mehr Zeit gehabt hätte, weil wir eigentlich bestimmt schon wieder zurück gewesen sein sollten. Ich sagte ihr darauf, das sich die Gelegenheit bestimmt noch ergeben wird, zog sie feste an mich und wir küssten uns noch immer außer Atem. Dabei bekamen wir aber wieder den Start zum aufstehen, als einer seine Beine sortieren wollte, weil wir unsere Klamotten nur über die Schuhe abstreiften und wir darüber lachten, das zum Schuhe ausziehen keine Zeit war. Wie wir unsere Klamotten aufsammelten, meinte Andrea noch, das sie sich eigentlich gerne kurz abduschen würde, so verschwitzt wie sie war und wir gingen uns noch schnell zusammen gegenseitig ein- und abzuseifen. Dabei drehte ich das Wasser ganz kurz auf ganz kalt, was eigentlich gar nicht wirklich so richtig kalt war und sagte noch, das sie so doch noch zu ihrer kalten Dusche kommt. Wir hielten uns aber trotz kurzen Scherzen und Neckereien dabei nicht weiter lange auf und sahen zu, das wir zügig wieder zurück zum Grillabend kommen und zum Glück dauerte unsere Leistungseinlage kaum länger als eine viertel Stunde, so das es auch nicht weiter auffiel, das und was wir in der Zwischenzeit taten, außer das wir sagten, das wir uns bei Andrea kurz kalt abduschten, was bei der Wärme eine Wohltat war. Und so fragte mich Andrea auch, bevor wir aus ihrer Wohnung gingen, ob ich sie später wieder nach Hause fahre, oder nachkomme, damit keiner etwas merkt und die Nacht bei ihr verbringen möchte, was wir dann auch taten. Aber das ist eine andere Geschichte, von einer schlaflosen Nacht, in der wir nicht wegen der 28° Grad draußen fast bis zum dehydrieren schwitzten.

Ben Esra telefonda seni bosaltmami ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

İlk yorum yapan siz olun

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir

kurtköy escort ankara escort maraş escort kuşadası escort çanakkale escort muğla escort mersin escort muş escort nevşehir escort elazığ escort erzincan escort erzurum escort tekirdağ escort diyarbakır escort edirne escort aydın escort afyon escort güvenilir bahis canlı bahis canlı bahis canlı bahis canlı bahis canlı bahis sakarya escort sakarya escort webmaster forum aydınlı escort kaynarca escort ataşehir escort adapazarı travesti mobil porno yalova escort balıkesir escort bartın escort batman escort bayraklı escort bilecik escort bodrum escort bolu escort bornova escort buca escort burdur escort escort izmir